Thailand – Phuket & Khao Lak
Fernreisen

Thailand – Phuket & Khao Lak

Wir hatten lange hatten überlegt wohin der nächste Urlaub gehen sollte. Wie es halt so ist, möchte der eine Sonne und Strand und der andere nicht so warmes Wetter und lieber etwas erleben. Nachdem wir in vielen Reisebüros waren, und viele Angebote prüften, entschieden wir uns diesmal für Khao Lak, Thailand. Hier mal eine grobe Zusammenfassung zu Thailand:

Wann ist die beste Reiszeit? Von Dezember bis Mai ist Sommer in Thailand. Das heißt, es ist trocken und warm mit vielen Sonnenstunden. Von Juni bis Oktober ist Regenzeit, was nicht bedeutet dass es nur regnet. Gerade im Oktober scheint doch relativ oft die Sonne und es ist den ganzen Tag warm (um die 30°C). Der Vorteil ist, dass dann Nebensaison ist und man Hotels und Strände fast für sich allein hat. Und das Beste: es ist günstiger!

Worauf sollte ich vor der Reise achten? Wichtig ist, sich vorher rechtzeitig bei seinem Arzt über eventuelle Impfungen zu informieren. Ob dein Reisepass noch gültig ist, solltest du auch checken. Urlauber bekommen bei Einreise ein Visum für 30 Tage. Willst du länger bleiben solltet du das vorher unbedingt klären. Auch über aktuelle Reisewarnungen oder wichtige Informationen solltest du dich im Vorfeld informieren. Infos hierzu findest du auch auf der Webseite des Auswärtigen Amtes.

Geld tauschen oder vor Ort abheben? – Es gibt überall Geldautomaten in den Touristenregionen. Trotzdem sollte man sich etwas Bargeld einpacken und vor Ort im Hotel oder bei den vielen Wechslstuben tauschen. Sicher ist sicher.

Wie komme ich hin? – Der einzige Weg ist das Flugzeug. Wir benötigten etwa 13 Stunden reine Flugzeit von Frankfurt aus mit kurzem Aufenthalt in Dubai, bevor es direkt weiter nach Phuket ging. Nach fast 30 Stunden auf den Beinen kamen wirdann abends im Hotel an. Dann hieß es nur noch schlafen. Der Zeitunterschied zu Deutschland beträgt fünf Stunden und machte uns nicht zu schaffen.

Was kann ich machen? Die Region Phuket/Khao Lak ist sehr auf Touristen ausgelegt. Überall gibt es Anbieter bei denen man diverse Touren und Ausflüge buchen kann. Preise vergleichen lohnt sich. Vom Tauchen, Dschungelsafari, Elefantenreiten, geführten Sightseeing und Shoppingtouren und den klassischen Ausflugszielen wie Phang Nga Bucht (James Bond Felsen) oder Phi Phi Islands (Drehort von The Beach) ist hier alles dabei. Wer nicht nur an den tollen Stränden liegen möchten kommt also auch auf seine Kosten. Wer es nachts ruhig mag, ist in der Region Khao Lak mit den vielen Resorts direkt am Strand richtig, Das Nachtleben beschränkt sich hier auf einige Cocktail Bars. Wer jedoch das berüchtigte Nightlife erleben möchte sollte einen Ausflug Richtung Phuket machen, oder sich dort direkt ein Hotel suchen Verständigen kann man sich in Thailand mit englisch relativ gut, in unserem Hotel gab es sogar eine deutsche Reiseleitung.

Was kostet mich der Spaß? – Hotel und Flug sind die teuersten Posten in der Reisplanung und je nach Ausstattung und Fluggesellschaft höher oder niedriger. Vor Ort ist das Leben relativ günstig. Man kann für wenig Geld sehr gut Essen und Trinken. Ein Cocktail kostete uns 99 Baht, circa 2,50 Euro. Wer sich nicht scheut abseits vom Hotel zu Essen, kann wirklich gutes und sehr günstiges Essen bekommen.

Wie verständige ich mich? Mit Englisch kommt man gut weiter, wir hatten keine großen Probleme dabei.

Fazit: Einmal im Leben sollte man unbedingt eine Reise nach Thailand in Angriff nehmen. Etwas Geld sparen, ins Reisebüro deines Vertrauens gehen und einfach buchen. Wir werden nochmal fahren, so viel stand schon an Tag 3 der Reise fest.